Terminkalender

Als iCal-Datei herunterladen
EXPEDITION IN DIE PFALZ – RÖMERSCHIFF UND GRENZÜBERGREIFENDES BRÜCKENFEST
Freitag, 1. Juni 2018
Aufrufe : 91

Vor etwa 1700 Jahren wurden die römischen Grenzen bei uns mit dem Limes gegen die Barbarenstämme geschützt. Aber was machten die Römer am Rhein? Hier kamen wendige Flusskriegsschiffe zum Einsatz – die „Lusoria Rhenana“. Woher wissen wir das? In den 1980-er Jahren wurde bei Mainz so ein Schiff gefunden. Im Jahre 2010 wurde dann das Schiff in Germersheim nach dem Fund original nachgebaut. In einem Altrheinarm ist es seit dem unterwegs. 16 Ruderer ab einem Alter von 16 Jahren (von uns zu stellen) sind notwendig um das ca. 5 to. schwere Boot zu bewegen. Unter dem Motto „Geschichte gemeinsam erfahren“ können bis zu 30 Personen mitfahren. Dabei informiert uns die Stammbesatzung über die römische Geschichte, über das Boot und natürlich auch über die sensible, artenreiche Natur des Altrheines. Ein tolles Erlebnis!  Danach besuchen wir die Ausstellung „Leben am Strom“ und erfahren bei einer Führung u.a.  wie sich dieser Landstrich vor Hochwasser schützt.

Anschließend machen wir eine Stippvisite nach Scheibenhardt im Bienwald. Dort findet ab 16.00 Uhr das 23. dt./franz. Brückenfest statt. Hier können wir uns auf der deutschen und auf der französischen Seite für die Rückreise stärken. Gegen 18.15 Uhr fahren wir nach Mittelstadt zurück. Die Ausfahrt machen wir zusammen mit der Ortsgruppe Mittelstadt.

Datum:                Samstag, 02.06. – Abfahrt mit dem Bus 8.00 Uhr in Mittelstadt

                                                                   Rückkehr: gegen 20.00 Uhr

Kosten:                Erwachsene:   35 EUR / Teilnehmer

                               Jugendliche und Kinder: 7 EUR / Teilnehmer

                               BUSFAHRT; RÖMERSCHIFF; HAUS „LEBEN AM STROM“

Organisation; Führung: Ulrich Gänzle, Tel.: 07127/88378

Anmeldung: Josef Blenz, Tel 0160/8271305 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

GÄSTE SIND SELBSTVERSTÄNDLICH WILLKOMMEN